Das Österreichische Institut für Sportmedizin untersuchte und betreute eine Vielzahl an TopathletInnen in Einzel- und Mannschaftssportarten, wie etwa Werner Schlager und das Team des Österreichischen Tischtennisverbandes, das Beachvolleyball-Team Doris und Stefanie Schwaiger, die Handballmannschaft von Hypo Niederösterreich, die Fußballvereine Rapid Wien und sowie die Topathleten des österreichischen Biathlonteams, Österreichischer Segelverband, Triathleten, Schwimmer, Marathonläufer, Radrennfahrer und Mountainbiker u.v.a.

 
 
Das Geheimnis unseres Erfolges liegt in einer gut funktionierenden Zusammenarbeit zwischen den Trainern mit dem gesamten Team des Österreichischen Instituts für Sportmedizin, das stets um eine schnelle und individuelle Lösung bemüht ist. Zudem besteht eine enge Kooperation der MitarbeiterInnen unseres Teams mit sämtlichen Abteilungen des Zentrums für Sportwissenschaft der Universität Wien im Rahmen des Olympiazentrums Wien. Diese Kontakte ermöglichen uns, SportlerInnen sehr individuell zu betreuen. Dabei stehen die neuesten Methoden zur Leistungsdiagnostik bzw. Trainingssteuerung zur Verfügung, aber auch biomechanischen Analysen, Spielanalysen und psychologische Beratung. Durch die enge Anbindung an die Universität steht uns die Möglichkeit offen, wissenschaftliche Studien und Forschungsprojekte für Athletengruppen und Sportverbände durchzuführen.