KONTAKT

Österr. Inst. für Sportmedizin (ÖISM)
Universitätssportzentrum Schmelz
Auf der Schmelz 6 (USZ I)
1150 Wien

 

Google Maps Karte - Der Weg zu uns

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

08 - 16 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung

ANREISE

U-Bahn           Linie U3 Station Johnstraße
Straßenbahn   Linie 49 Station Johnstraße
Buslinien         10A Station Auf der Schmelz
                       48A Station Possingergasse

Parkmöglichkeit in der umliegenden Kurzparkzone

Direktion

Univ.-Prof. Dr. med. Jürgen Scharhag
Vorstand und ärztlicher Leiter

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Zusatzbezeichnungen: Sportmedizin (BÄK, Diplom ÖÄK), Physikalische Therapie und Balneologie (BÄK)
Zusatzqualifikationen: Sportkardiologe Stufe 3 DGK, Fußballmediziner DFB,
Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR, Hypertensiologe DHL

Fellow American College of Sports Medicine, Fellow European Society of Cardiology


Karl Flatz
Vorstand


Office

Wolfgang Reith
Assistenz Geschäftsführung und Terminkoordination

Gabi Maier
Assistenz Geschäftsführung und Terminkoordination


Sportmedizin

Dr.med. Eszter Csajagi
Ärztin - Schwerpunkt Sportmedizin

Univ.Prof.Dr.med. Rochus Pokan
Arzt - Internistische Sportmedizin

Sportwissenschaft

Mag. Bernhard Koller-Zeisler (Karenz)
Sportwissenschafter

Mag. Roland Hudetschek
Sportwissenschafter

Mag. Patrick Haidbauer
Sportwissenschafter

Dr. Christoph Triska
Sportwissenschafter

Labor

Karin Mesicek
Biomedizinische Analytikerin

 

 

 

 

 


Sie haben drei Möglichkeiten einen Untersuchungstermin zu vereinbaren:

  1. Elektronische Online-Terminvereinbarung für ausgewählte Terminarten über unser [Termine ONLINE individuell] Anmeldesystem. Dieses Service wird vom Dienstleister Mednanny.com für uns betrieben. Bitte verfügbare Leistung auswählen, Termin auswählen und Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer) eingeben. Nach erfolgter Buchung erhalten Sie Ihre Terminbestätigung per Email.

  2. Telefonisch unter der Telefonnummer 0043 1 4277 DW 28701. Bei Nichterreichbarkeit auf Grund von PatientenInnenbetreuung hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht.
    Wir rufen Sie dann gerne umgehend zurück.

  3. per  Kontaktformular - zwecks Terminvereinbarung bzw. Auskunftserteilung zu den Untersuchungen. Bitte geben Sie unbedingt Ihre Telefonnummer an. Wir rufen zurück und werden Sie bestmöglich beraten!

    Bitte beachten Sie auch den Punkt Testvorbereitung und Terminstorno für Ihre Terminvereinbarung.

 

Generated with MOOJ Proforms Version 1.5
*Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.
Proforms
Reload


 

 

Das ÖISM wurde 1969 als Stiftungsfonds gegründet. Zur Erfüllung seiner Aufgaben wird das ÖISM durch das Kuratorium vertreten und unterstützt. Den Vorsitz führt ein Vertreterin der Universität Wien. Seit seiner Gründung ist das ÖISM für den Österreichischen Sport bzw. für Sporttreibende aller Leistungskategorien tätig.

Im Jahr 2017 wurde der Stiftungsbrief des ÖISM aktualisiert. (Auszug aus dem Stiftungsbrief)

Der Zweck ist wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Sportmedizin zu betreiben und zu fördern und an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung und Wissenschaftsdissemination der Sportwissenschaften und Sportmedizin mitzuwirken und so den Wissenschaftstransfer in die Anwendung zu ermöglichen. Dabei ist die wissenschaftliche Forschungsaktivität im Zusammenwirken mit der Universität Wien wesentlicher Bestandteil des ÖISM; zum Zweck der wissenschaftlichen Auswertung ist daher

  1. wissenschaftsbasierte Betreuung von Sporttreibenden und Sportorganisationen sowie sportmedizinische und sportwissenschaftliche Untersuchung von  Sporttreibenden,   
  2. wissenschaftsbasierte Betreuung sowie sportmedizinische und sportwissenschaftliche Untersuchung von Studierenden sportwissenschaftlicher Studien an Universitäten und Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Universitätssportinstitute,
  3. wissenschaftsbasierte Betreuung sowie sportmedizinische und sportwissenschaftliche Untersuchung von Teilnehmerinnen oder Teilnehmern von sport- und bewegungsbezogenen Lehrgängen an den Pädagogischen Hochschulen und den Bundessportakademien sowie von Schülerinnen und Schülern, insbesondere aus Schulen mit sportspezifischen Schwerpunkten,
  4. individuelle wissenschaftsbasierte Trainingsplanerstellung, Coaching und Ernährungsberatung von Sporttreibenden aller Altersstufen in den Bereichen der Prävention, Rehabilitation, im Leistungs- und Behindertensport, und
  5. Leistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung für Spitzen- und Breitensport und wissenschaftsbasierte Beratung, Prävention und Rehabilitation

durchzuführen.

Das national und international anerkannte Institut wird von LeistungssportlerInnen österreichischer Fachverbände, sowie von Athleten der jeweiligen Olympiakader regelmäßig genützt. Viele Erfolge der von uns betreuten SportlerInnen bei olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften unterstreichen generell die Bedeutung der Sportmedizin und Sportwissenschaft für Training und Wettkampf, im Besonderen die erfolgreiche sportmedizinische und sportwissenschaftliche Betreuung der Athleten durch das Team des Österreichischen Instituts für Sportmedizin.

Mitarbeiter des ÖISM sind u.a. in folgenden Gremien vertreten.
FIMS (International Federation of Sports Medicine), EFSMA (European Federation of Sports Medicine Associations),  MC-ÖOC (Medizinische Kommission des Österreichischen Olympischen Comites), WADA (World Anti-Doping Agency), ACSM (American College of Sports Medicine,) ECSS (European College of Sports Science), ÖGSMP (Österreichische Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention). Im Jahr 2013 wurde das ÖISM FIMS CCSM (International Federation of Sports Medicine - Collaborating Centres of Sports Medicine).Seit 2015 zusammen mit dem Zentrum für Sportwissenschaften der Universität Wien Olympiazentrum Wien.

Seit seiner Gründung ist es ein wesentliches Anliegen des ÖISM, die sportmedizinischen und sportwissenschaftlichen Erfahrungen aus dem Leistungssport auch für den Breitensport, den Freizeitsport, die Prävention und Rehabilitation umzusetzen. Pro Jahr haben Tausende von Freizeitsportlern die Angebote des Österreichischen Instituts für Sportmedizin genützt und damit zur Wiedererlangung, zum Erhalt bzw. zur Verbesserung ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beigetragen.

Durch die enge Zusammenarbeit des Österreichischen Instituts für Sportmedizin mit dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Wien, insbesondere den Abteilungen für Sport- und Leistungsphysiologie, der Abteilung Trainingswissenschaft, Abteilung Biomechanik, Bewegungswissenschaft und Sportinformatik und Arbeitsbereich Sportpsychologie auch im Rahmen der Kooperationen des Olymiazentrums Wien-Schmelz ist garantiert, dass die neuesten Forschungsergebnisse sofort in der sportmedizinischen und sportwissenschaftlichen Praxis umgesetzt werden. Der permanente Wissenstransfer bzw. der Wissenschaftspraxisbezug ist zweifellos ein bedeutsamer Vorteil in der Betreuung von Sporttreibenden aller Leistungskategorien und ist in dieser Form in Österreich einzigartig.

Als ärztlicher Leiter des Österreichischen Instituts für Sportmedizin ist es mir ein besonderes Bedürfnis, zu betonen, dass uns die Gesundheit der Sporttreibenden als Voraussetzung für Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit ganz besonders am Herzen liegt. Daher ist es selbstverständlich, dass vor jeder Belastungsuntersuchung eine sportmedizinische Basisuntersuchung erfolgt. Nur ein gesunder Organismus ist belastbar!

Nützen Sie die vielfältigen Angebote des Österreichischen Instituts für Sportmedizin zur Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihrer Leistungsfähigkeit. Wir freuen uns, auch Ihnen unsere Erfahrungen anbieten zu können.

 


„Richtiges Training – Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg!“

Zunächst herzlichen Dank für Ihr Interesse am ÖISM und seinen Angeboten!

Das ÖISM hat eine breite Leistungspalette mit spezifischen Angeboten für Neu- oder Wiedereinsteiger in den Sport, Breiten- oder Leistungssportler, Spitzensportler, Hobbysportler bzw. wenn Sie präventive oder rehabilitative körperliche Aktivität betreiben wollen.

Das Team des ÖISM legt im Rahmen der sportmedizinischen Komplexuntersuchungen ganz besonderen Wert auf die Überprüfung Ihrer Gesundheit. Nur ein gesunder Organismus ist auch belastbar! Eine wesentliche Säule oder Untersuchungsart ist ein Belastungstest (Ergometrie), um Ihren Ist-Zustand der Leistungsfähigkeit zu erheben. Die daraus abgeleiteten Trainingshinweise bzw. Trainingspläne sind Voraussetzung für eine Ihren Zielvorstellung entsprechende Leistungsentwicklung.

„Wie fit bin ich?“ Ist wahrscheinlich für alle Sportbegeisterten, die ein sportliches Ziel vor Augen haben, die wichtigtste Frage.

„Was kann ich meinem Körper zumuten?“ Ist leider auch die am wenigsten häufig gestellte Frage Sportbegeisterter.

  
 
 
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.