Gesund Sport treiben

Wie belastbar ist mein Körper – ist mein Herz gesund? Wie beginne ich mit Sport ohne mich zu überfordern? Durch welche Änderungen im Training kann ich meine Leistung steigern? Wie bereite ich mich optimal auf einen Marathon oder Triathlon vor? Wie finde ich nach Covid-19 (Klicktipp: Covid-Studie), einer anderen Erkrankung, Verletzung oder Operation wieder schnell und effektiv ins Sportleben zurück? Wenn Sie sich Fragen wie diese stellen, beraten und betreuen wir Sie hierzu gerne am Österreichischen Institut für Sportmedizin (ÖISM) in Wien. In allen Aspekten rund um Sportmedizin, Sportkardiologie, Sportorthopädie und Trainingssteuerung sind wir kompetente Ansprechpartner*innen. Durch unsere Erfahrungen von Hochleistungs- bis Rehabilitationssport ermöglicht Ihnen unser Team maßgeschneiderte Untersuchungen, Leistungstests und Trainingsberatungen und somit ein maximal sicheres und gesundes sowie effektives und professionelles Training.

„Return to Sports im (Hoch-)Leistungssport nach Covid-19“: Konsensus der sportmedizinischen Universitäts- und Landesinstitute Wien, Salzburg und Innsbruck, aktualisiert am 05.08.2022

In unserem Institut untersuchen wir sowohl Hochleistungs- und Profisportler*innen als auch Freizeit- und Gesundheitssportler*innen. Diese können ihren Gesundheitsstatus, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Belastbarkeit überprüfen lassen und leistungsdiagnostische Daten zur Trainingsplanung erhalten – zum Beispiel mittels Fahrrad- oder Laufbandergometrie inklusive modernstem Belastungs-EKG (auch auf dem eigenen Fahrrad), Ruder- und Schwimmbank-Ergometrie, Laktattest mit verschiedenen Schwellenmodellen, Spiroergometrie zur Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme und Atemschwellen, neuestem 2D- und 3D-Herz-Ultraschall zur Bestimmung von Herzgröße, -funktion und -struktur oder Muskelfunktionsmessungen einschließlich fachorthopädischer Untersuchungen. An der richtigen Adresse sind bei uns auch Sportmuffel, die mehr Schwung und Bewegung in ihren Alltag bringen wollen. Außerdem betreuen wir Patient*innen – zum Beispiel mit Bluthochdruck, Herz- oder nach Krebserkrankungen –, die Sport als Medikament nutzen und eine Sporttherapie beginnen möchten. Nach sorgfältiger Diagnostik erhalten sie bei uns genaue Trainings- und Lebensstil-Empfehlungen.

Nur ein gesunder Organismus ist belastbar. Bei uns bekommen Sie daher individuelle Untersuchungen und eine zielgerichtete Trainingsberatung stets auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Ein großer Vorteil für unsere Sportler*innen und Patient*innen: Wir setzen Forschungsergebnisse umgehend in die sportmedizinische und sportwissenschaftliche Praxis um. Möglich ist dies durch unsere enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Wien, insbesondere den Abteilungen für Sportmedizin, Leistungsphysiologie und Prävention, Trainingswissenschaft, Biomechanik, Bewegungswissenschaft, Sportinformatik und Sportpsychologie. Darüber hinaus kooperieren wir mit verschiedenen Abteilungen des AKH der MedUni Wien, dem Olympiazentrum Wien und Leistungssport Austria.

Kommen Sie zu uns, wenn Sie wissen möchten, wie es um Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit steht und wie Sie diese fördern können. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Univ.-Prof. Dr. med. Jürgen Scharhag
Vorstand und Ärztlicher Leiter
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Sportmedizin
Sportkardiologe DGK, Fußballmediziner DFB

COVID-STUDIE: TEILNEHMER*INNEN GESUCHT

Betroffene nach einer Covid-19-Erkrankung optimal hinsichtlich ihrer Belastbarkeit im Alltag und im Sport beraten und betreuen zu können – dies ist das Ziel unserer Covid-Studie.

News

Bereits seit 2013 begleitet Sportmediziner und Sportkardiologe Univ.-Prof. Jürgen Scharhag die U21-Nationalmannschaft des DFB bei Länderspielen und Europameisterschaften sowie das DFB-Team bei den Olympischen Spielen 2021 als Teamarzt, im Wechsel mit einem internistischen Kollegen. Auch beim...

➔ Weiterlesen

Wir möchten unser Team verstärken und suchen eine Ärztin bzw. einen Arzt für unser Österreichisches Institut für Sportmedizin in Wien. Hier finden Sie alle Informationen zu Ihrem potentiell neuem Aufgabenbereich und unseren Anforderungen.

Wo liegen die Grenzen der Leistungsfähigkeit? Wo gibt es noch Potenzial zur Optimierung? Und laufen Österreichs Fußballer tatsächlich weniger?

Weiterlesen
Weitere Presseveröffentlichungen

Univ.-Prof. Dr. med. J. Scharhag

„Auch Leistungssportler*innen sollten Covid-19 nicht auf die leichte Schulter nehmen: Die Schäden einer vom Corona-Virus verursachten Erkrankung können zum Verlust der Maximalleistung führen.“

➔ Weiterlesen